Das war der WS – Mut zum Scheitern mit Andi Schulze (D)

Scheitern, „Schattenseiten“, „Schwächen“ und „Negatives“ scheinen für viele Menschen nicht schön oder unbrauchbar zu sein – Wer Scheitert schon gern? – für den/die ClownIn sind dies die Stärken und die Lichtseiten. Diese Dinge werden zur Ressource und machen den/die Clownin aus.

Inspiriert vom Workshop mit Andi Schulze und den MenschInnen den ich dort begegnete bin, bin ich Mutig und sage JA zu Situationen im Alltag die ich sonst mehr mit NEIN oder „geht gar nicht“ betrachtete.

Das JA – sagen und den Mut zum Scheitern und über sich zu lachen sind Dinge die ich mitnehme.

Aber auch mit voller Authentizität, Aufmerksamkeit und Engerie die Bühne des Lebens zu betreten und zu bespielen. Das Leben und der Alltag können plötzlich so leicht werden! Deshalb hab ich noch mehr Lust – Mut zu Scheitern!

 

 

Was tut eigentlich ein Clown? Grenzen überschreiten, Normen über Board werfen,
Unterhalten, animieren, musizieren, zum nachdenken anregen? Die Facetten und das
Spektrum der Clownerie sind vielfältig, doch eins muss klar sein, der Clown liebt das
Problem.

 

Der Clown im öffentlichen Raum funktioniert als Medium, der dem Ort zuhört, ihn belebt,
aufgreift, verändert auf ihn reagiert und damit neu bestimmt. Er ist die Figur welche zudem
Vergessenes in Erinnerung holt, Tabus antastet und ungesprochenes in´ s Licht rücken lässt.
Eine anspruchsvolle Aufgabe, welche jedoch die schönste der Welt werden kann, wenn man
bemerkt wie man durch kleine Dinge großes tun kann. Dabei gibt es weder richtig noch
falsch, es gibt nur den Moment und die Kunst diesen zu nutzen.

 

Der Workshop richtet sich an alle, die das Problem lieben, gerne scheitern, ein großes Herz
haben oder Spaß an Improvisation und Körpersprache finden. Wir werden uns mit der Form
der Clownsimprovisationen und des Charakterclownsspiels befassen, werden versuchen
unseren eigenen Clown zu finden und natürlich diesen zu nutzen.
Die Kunst der Clownsimprovisation – sich auf den Moment, die Gefühle und Stimmungen
einzulassen, sie zu nutzen und damit zu spielen, aber dennoch authentisch bzw. humorvoll zu
bleiben. Dazu braucht Ihr vor allem eins – Mut zum Scheitern!

Andi Schulze

(freiberuflich als Trainer, Theaterpädagoge, Musiker, Clown, Moderator )

 

Bitte leitet die Info auch an FreundInnen, Bekannte, NachbarInnen, Interessierte etc. weiter!
In Vorfreude auf ein gemeinsames Scheitern! ;-)
Das Einherz-Team
Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s